Skip to main content

Muffelfurzige Grüße aus Schmuddelfing!

Die Olchis leben in einer herrlich vermüllten Drei-Generationen-Höhle auf einer Müllkippe in Schmuddelfing. Sie lieben Schlamm und Schmutz und verschwenden ihre Zeit nicht mit unnötigen Dingen wie Waschen oder Zähneputzen. Trotzdem sind ihre Zähne so kräftig, dass sie sogar Steine knabbern können. Dafür ist ihr Atem leider tödlich für Fliegen. Zum Hören haben die Olchis drei lange Hörhörner, die wie Antennen von ihrem Kopf abstehen, und mit ihrer großen Knubbelnase riechen sie am liebsten Verschimmeltes oder stinkige Autoabgase. Gemeinsam erleben die Olchis viele spannende Abenteuer, von denen du einige auch als Hörspiel auf der Toniebox hören kannst.

Eine schrecklich olchige Familie

Die Olchi-Großeltern sind schon furchtbar alt: Für ungefähr 985 Kerzen bräuchte der Olchi-Opa Platz auf seiner Gefurztagstorte. Die Olchi-Oma zählt keine Jahre, sondern feiert manchmal sogar zweimal in der Woche. Der Olchi-Papa ist ein toller Erfinder und erholt sich von seiner anstrengenden Arbeit gern bei einem Schlammbad. Die Olchi-Mama backt den allerbesten Stinkerkuchen der Welt. Der hilft vor allem dann, wenn sich jemand mit frischen Lebensmitteln den Magen verdorben hat. Die zwei Olchi-Kinder sind unzertrennlich. Sie lieben Regenwetter und toben gemeinsam durch Pfützen. Außerdem sorgen sie dafür, dass es auf dem Müllplatz nicht zu ordentlich wird. Das Olchi-Baby schreit viel, und zwar laut. Gottseidank lässt es sich gut mit Fischgräten beruhigen.

Müllberge und Regenwetter sind krötenstark

Die Olchis finden alles großartig, was die Menschen (vor allem die großen) nicht leiden oder vertragen können. Richtig schön schmutzig muss es bei ihnen zu Hause sein. Bei Regenwetter springen sie durch die Pfützen und treten sich beim Nachhausekommen die Füße auf keinen Fall auf einer Fußmatte ab. Auf den Tisch kommen niemals frische Lebensmittel, denn davon bekommen die Olchis schrecklich bunte Flecken. Das Zweitschlimmste auf der Welt ist für sie Ordnung: Nur Parfümgeruch ist noch schrecklicher. Mit den Olchis kannst du viele Abenteuer erleben und einmal alles richtig toll finden, was ansonsten nicht so gern gesehen ist.

Ein olchi-starker Hörspaß

Aktuell wurden drei Folgen als Hörspiel für die Toniebox umgesetzt.

Die Olchis und der schwarze Pirat
In dieser Folge verlassen die Olchis ihren geliebten Schrottplatz, um ihre Künstlertante Olga und ihren coolen Sohn Othello an der Nordsee zu besuchen. Dort begeben sie sich auf Schatzsuche und müssen sich mit dem schrecklichen Gespenst eines Piraten auseinandersetzen. Bei diesem Abenteuer kommen Gruselfreunde voll auf ihre Kosten.

Die Olchis auf Geburtstagsreise
Opa hat Geburtstag – das wird auf einer oberolchigen Reise mit dem Hausdrachen Feuerstuhl gefeiert. Dabei treffen die Olchis ein schottisches Schlossgespenst, naschen vom Eiffelturm und werden beinahe in Italien verhaftet. Begleite die Olchis auf einer lustigen Reise durch Europa, die am Ende dahin führt, wo es am schönsten ist.

Die Olchis werden Fußballmeister
Auf dem Müllplatz ist ein Fußball gelandet! Was damit zu tun ist, weiß der Olchi-Opa, denn der hat früher selbst einmal Fußball gespielt. Er unterrichtet seine Familie im Fußballspielen und tritt gemeinsam mit ihnen gegen den 1. FC Schmuddelfing an. Ob das gut gehen kann? Eine tolle Folge nicht nur für Fußballfans.

 

Bei Amazon ansehen*
So bewerten uns unsere Leser
[Total: 0 Durchschnitt: 0]